Kopfgrafik-melle-mitte

Sie sind hier: Heimatvereine > Heimatverein Melle-Mitte e.V. > Aus alten Meller Zeitungsbänden

Die Artikel wurden mit freundlicher Genehmigung des "Meller Kreisblatts" übernommen. Das Urheberrecht für die Texte und Fotos liegt ausschließlich beim Verlag des "Meller Kreisblatts" und des Verfassers Wilhelm Knigge.

Klicken Sie auf RSS-Feed abonieren in der nachstehenden Tabelle, um den RSS Feed zu abonieren.

RSS-Feed abonieren
Gesamt: 30 Treffer

Meller Kreisblatt vom 18.02.2012

18.02.2012

Vor 125 Jahren (1887)

Beim Frühjahrsviehmarkt in Melle am 24. Februar wurden 144 Rinder und etwa 550 Stück Borstenvieh angeboten. Der Handel beim Rindvieh verlief schleppend. Es wurde auch keine guten Preise erzielt. Für Faselschweine wurden 25 bis 40 Mark bezahlt. Ferkel konnten gut verkauft werden.

Am Nachmittag des 25. Februars entstand auf dem Boden einer namentlich nicht genannten Gaststätte in Handarpe ein Schadenfeuer. Weil es frühzeitig bemerkt wurde, konnte es von den Bewohnern gelöscht werden.

Auf dem Kolonat Huhmann in Himmern bei Wellingholzhausen brannte am 2. März das Wohnhaus total nieder, ohne dass der Brand wegen des starken Nebels in der Umgebung bemerkt wurde. Das Haus war mit Stroh gedeckt und brannte schnell nieder. Das gesamte Inventar und alle Vorräte verbrannten. Vom Vieh, das sich im Hause befand, verendeten 2 Pferde und ein Fohlen, 5 Kühe und 4 Kälber.

Die Generalversammlung des Landwirtschaftlichen Vereins Melle am 5. März leitete zum ersten Male Landrat Kammerherr Otto von Pestel, der in der Sitzung davor einstimmig gewählt wurde. In einer langen Tagesordnung wurden viele Fragen der Landwirtschaft erörtert.

Termin importieren

Meller Kreisblatt vom 03.02.2012

03.02.2012

Vor 125 Jahren (1887)

Die damalige freisinnige Partei hielt am 30. Januar im Saale Hoppenbrock eine Wahlversammlung ab. Zigarrenfabrikant Dörting in Melle wies auf die Bedeutung der bevorstehenden Reichstagswahl hin. Er meinte, die Ursache für die Auflösung des Reichstages war nicht die Ablehnung der Militärvorlage, sondern die Ursache waren die Gegensätze der Volksvertretung.

Am 1. Februar wurde der Senator Beckmann, Mitglied des Magistrats der Stadt Melle, zum allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters gewählt.

Auf der Jahreshauptversammlung des Meller Gesangvereins von 1862 wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder wie folgt wiedergewählt: Kämmerer Fortlage, Präsident, Heinrich Buddenberg, Schriftführer, und Wilhelm Bohle, Kassierer.

Termin importieren

Meller Kreisblatt vom 28.12.2011

28.12.2011

Vor 125 Jahren (1886/87)

Am 28. Dezember wurde berichtet, dass über Weihnachten kaltes Winterwetter herrschte. Hin und wieder schüttelte „Frau Holle“ ihre Betten aus. Der Schnee war wässerig. Am Morgen des 2. Feiertages waren Feld und Flur ganz „in Weiß“ gehüllt. Tagsüber herrschte wieder Tauwetter.

Auch zwischen den Feiertagen tagte damals der Kreistag des Kreises Melle, nämlich am 30. Dezember. Hauptthema war die Unterhaltung der Landstraßen. Zur Finanzierung sollten im kommenden Jahr von den Gemeinden zwölf Umlagen erhoben werden. Zur Förderung des Obstanbaus schlug der Kreistag vor, die Landstraßenwärter im Schneiden und Veredeln der Obstbäume ausbilden zu lassen.

Termin importieren
Gesamt: 30 Treffer
::KONTENTUNTEN::